• Slide 02

Zeittafel

Schon kurz nach der Gründung haben wir jedes Jahr ein Lager veranstaltet. In den ersten beiden Jahren waren das interne Veranstaltungen, denn wir hatten kaum Ausrüstung oder Zelte. Ab dem 3. Jahr nach der Gründung haben wir damit begonnen, Freunde zum gemeinsamen Lagern einzuladen und in jedem Jahr haben wir neue Freunde gefunden. Unsere Lager waren klein, nur einmal waren wir über 100 Personen. Die meisten Lager waren schön und harmonisch, einige wenige waren aufgrund interner Schwierigkeiten ein wenig problematisch. Nur auf dem Hauptlager eines Jahres erhalten unfreie Sippenmitglieder ihre Namensweihe (Freisprechung), nachdem sie mindestens ein Jahr (Probezeit) mit uns gelagert haben.

Wir haben eine eigene Währung für den Handel auf den Gripandilag-Lagern, die Raben.

1. Lager, 933 (1997) – Intern, Gründungsjahr
2. Lager, 934 (1998) – Intern, Planungen für das erste große Lager
3. Lager, 935 (1999) – Grimburg
4. Lager, 936 (2000) – Grimburg
5. Lager, 937 (2001) – Grimburg
6. Lager, 938 (2002) – Grimburg
7. Lager, 939 (2003) – Ulmen
8. Lager, 940 (2004) – Ulmen
9. Lager, 941 (2005) – Ulmen
10. Lager, 942 (2006) – Dhronecken
11. Lager, 943 (2007) – Beuren
12. Lager, 944 (2008) – Andel
13. Lager, 945 (2009) – Andel
14. Lager, 946 (2010) – Mehring
15. Lager, 947 (2011) – Azert, Schweich
16. Lager, 948 (2012) – Azert, Schweich
17. Lager, 949 (2013) – Azert, Schweich
18. Lager, 950 (2014) – Azert, Schweich
19. Lager, 951 (2015) – Azert, Schweich
20. Lager, 952 (2016) – Azert, Schweich
21. Lager, 953 (2017) – Azert, Schweich
22. Lager, 954 (2018) – Azert, Schweich